mit Bachelor und Master Abschlüssen. Dozierende mit langjähriger Berufserfahrung vermitteln Dir die Techniken Zeichentrick, Computeranimation, Stop Motion und VFX

Schon hat die vierte Woche der LuMAA angefangen, und die Konzentration ist nach wie vor hoch.

Woche 3: Creature Animation

Dozent in der dritten Woche war Michael Aerni, der ebenfalls bei Weta Digital in Neuseeland arbeitet.

Zieht euch mal sein Showreel rein, da werde ich ganz kribbelig und will das auch mal machen (:

Mit Respekt näherten wir uns dem Creature Animation Shot an, denn auch wenn wir auf 150 Frames beschränkt wurden, der Workload war riesig… Ich hatte zwei Tiger, die miteinander kämpften, und schaffte gerade mal, 50 Frames auf einen relativ sauberen Stand zu bringen. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da ich zuvor noch nie eine Interaktion zwischen zwei Kreaturen animiert hatte.

Die verschiedenen Farben dienen der einfacheren Auseinanderhaltung der beiden Tiger bei dieser komplexen Interaktion.

Wie schon in den ersten beiden Wochen hatten wir die fantastische Möglichkeit, uns direkt zu unseren Shots Rückmeldung zu holen; Michael war sehr hilfsbereit und hilfreich!

Woche 4: Lip Sync

Zur Zeit läuft die vierte Woche mit Stefan Schumacher, der uns von Pixar besucht.

Lip Sync und ein kleiner Acting Shot stehen auf dem Plan. Ich habe mir eine wahrscheinlich viel zu subtile Szene ausgewählt, denn ich habe so meine liebe Mühe mit animieren diese Woche. Vielleicht merke ich mittlerweile einfach auch, dass ich schon vier Wochen jeden Tag zwischen sieben und acht Stunden am animieren bin, etwas, was ich noch nie zuvor gemacht habe. Es ist also nicht nur ein Vergnügen, auch wenn es Spass macht! Doch wir beissen uns natürlich durch, denn das Lernen steht im Vordergrund.

Wie schon die Dozenten vor ihm hat Stefan uns sehr viele nützliche Tipps gegeben, zum Beispiel in welcher Reihenfolge man am besten die grosse Aufgabe des Lipsyncs angeht. Auch in einem eher simplen Rig eines Gesichts hat es viele Controller, von denen man sich nicht einschüchtern lassen darf!

Stefan nahm sich sehr viel Zeit für unsere einzelnen Anliegen, was sehr angenehm war und uns wahnsinnig weiterhalf.

Wir gingen auf viele Details ein, zum Beispiel welche Teile des Gesichts sich bei einer Änderung von Emotionen zuerst bewegen oder wie man Denkprozesse eines Charakters rüberbringen kann. Faszinierend, was man alles mit kleinsten Bewegungen universal lesbar ausdrücken kann!

 

Text: Rhoda Berger
Fotos: Leoni Dietrich

# # # #

9. September 2018

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.