Wie verläuft der Schreibprozess eines Projekts und zu welchem Zeitpunkt trifft man die richtigen Entscheidungen? Und wie behandelt man einen realitätsbezogenen Stoff, ohne sich zu sehr von Sensationen leiten zu lassen? RegisseurInnen und DrehbuchautorInnen, die ihre Filme am FIFF präsentieren, stellen ihre Arbeitsweise vor. Mit SpezialistInnen und mit VertreterInnen der Schweizer Filmbranche wird vorab untersucht, wie eine sinnvolle Autorenförderung aussehen sollte.

 

Teilnehmende:

Alejandro Fadel (Regisseur, Drehbuchautor – Argentinien)
Margaret E. Glover (Drehbuchberaterin, Lehrbeauftragte an der Regent’s Univerity London – England)
Ravi Kumar (Regisseur, Drehbuchautor – Indien)
Erik Matti (Regisseur, Drehbuchautor – Philippinen)
Frédéric Mermoud (Regisseur, Drehbuchautor, Professor Filmdepartement ECAL – Schweiz)
Stéphane Mitchell (Drehbuchautorin – Schweiz)
Sharham Mokri (Regisseur, Drehbuchautor – Iran)
Lilian Räber (Redaktionsleiterin Film und Serie SRF – Schweiz)
Zohreh Ahmadpoor Samany (Dramaturgin – Iran)
Ana Sanz-Magallón (Drehbuchberaterin – Spanien)
Jacqueline Surchat (Bereichsverantwortliche Drehbuch FOCAL – Schweiz)

Moderation:

Marcy Goldberg (Filmhistorikerin und Medienberaterin), Cathy Flaviano (Stellvertretende Leiterin, SRF 4 News)

Sprache: Deutsch/Französisch

Die Teilnahme ist gratis. Anmeldung empfohlen: forum@fiff.ch

7. März 2014

Schreibe einen Kommentar